Was sind primäre und sekundäre Datenquellen?
Was sind primäre und sekundäre Datenquellen?
Anonim

Der Begriff Primärdaten bezieht sich auf Daten von dem Forscher zum ersten Mal entstanden. Sekundärdaten ist das schon vorhanden Daten, die zuvor von den Ermittlungsbehörden und -organisationen gesammelt wurden. Primärdaten Sammlung Quellen umfassen Umfragen, Beobachtungen, Experimente, Fragebögen, persönliche Interviews usw.

Was sind dann die Quellen der Primärdaten?

Einige Beispiele für Primärquellen sind:

  • Rohdaten.
  • Originalforschung (Zeitschriftenartikel, Bücher)
  • Tagebucheinträge, Briefe und sonstige Korrespondenz.
  • Fotografien, Artefakte.
  • Audio- oder Videoübertragungen (die Ereignisse während ihres Verlaufs einfangen), z.B. Immobilienfilm gedreht in Hatley Park c.
  • Augenzeugenberichte oder Interviews.

Was sind ebenfalls Primär- und Sekundärdaten in der Forschungsmethodik? Primärdaten ist Daten die von einem Forscher aus erster Hand gesammelt werden, unter Verwendung von Methoden wie Umfragen, Interviews oder Experimente. Sekundärdaten ist Daten gesammelt von Studien, Umfragen oder Experimente, die von anderen Personen oder für andere durchgeführt wurden Forschung.

Was sind in diesem Zusammenhang die Quellen der Sekundärdaten?

Verbreitet Quellen für Sekundärdaten für Sozialwissenschaften umfassen Volkszählungen, von Regierungsstellen gesammelte Informationen, Organisationsunterlagen und Daten die ursprünglich für andere Forschungszwecke gesammelt wurden. Primär Daten, werden dagegen vom forschenden Untersucher erhoben.

Was ist der Unterschied zwischen einer primären und einer sekundären Quelle?

Primäre Quellen sind Berichte aus erster Hand zu einem Thema, während sekundäre Quellen sind irgendein Konto von etwas, das nicht a. ist Hauptquelle. Veröffentlichte Recherchen, Zeitungsartikel und andere Medien sind typisch sekundäre Quellen. Sekundäre Quellen kann aber beides zitieren primäre Quellen und sekundäre Quellen.

Beliebt nach Thema