Inhaltsverzeichnis:

Was sind die Schlüsselkomponenten eines Scada-Systems?
Was sind die Schlüsselkomponenten eines Scada-Systems?
Anonim

Ein SCADA-System besteht normalerweise aus den folgenden Hauptelementen:

  • Überwachungscomputer.
  • Fernwirkeinheiten.
  • Speicherprogrammierbare Steuerungen.
  • Kommunikation Infrastruktur.
  • Mensch-Maschine-Schnittstelle.
  • Erste Generation: "Monolithisch"
  • Zweite Generation: "Verteilt"
  • Dritte Generation: „Vernetzt“

Was macht ein Scada-System vor diesem Hintergrund?

SCADA ist ein Akronym für Supervisory Control and Data Acquisition, ein Computer System zum Sammeln und Analysieren von Echtzeitdaten. SCADA-Systeme werden verwendet, um eine Anlage oder Ausrüstung in Branchen wie Telekommunikation, Wasser- und Abfallkontrolle, Energie, Öl- und Gasraffination und Transport zu überwachen und zu steuern.

Was ist ebenfalls Scada-Software? Überwachungssteuerung und Datenerfassung (SCADA) ist ein System von Software und Hardware-Elemente, die es Industrieunternehmen ermöglichen: Direkte Interaktion mit Geräten wie Sensoren, Ventilen, Pumpen, Motoren und mehr über die Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) Software.

Auch gefragt, wie viele Arten von Scada es gibt?

SCADA-Systeme werden in vier Typen eingeteilt, die als SCADA-Architekturen von vier unterschiedlichen Generationen betrachtet werden können:

  • Erste Generation: Frühe SCADA-Systeme oder monolithisch.
  • Zweite Generation: Verteilte SCADA-Systeme,
  • Dritte Generation: Vernetzte SCADA-Systeme &

Warum wird Scada benötigt?

Die Wichtigkeit von SCADA Systeme ist Automatisierung. Es ermöglicht einer Organisation, die optimale Reaktion auf gemessene Bedingungen sorgfältig zu untersuchen und zu antizipieren und diese Reaktionen jedes Mal automatisch auszuführen. Wenn Sie sich bei der Überwachung von Geräten und Prozessen auf eine präzise Maschinensteuerung verlassen, werden menschliche Fehler praktisch ausgeschlossen.

Beliebt nach Thema